Was ist PostData Greylisting?

PostData-Greylisting ist eine zusätzliche, äußerst Wirkunsgvolle Filterung von SPAM-Mails, welche auf unseren Business-Systemen zum Einsatz kommt.

Was ist PostData-Greylisting?
************************
Durch die Funktion "PostData-Greylisting" werden Mails von unbekannten Mailservern/Absender beim ersten Zustellversuch mit einem temporären Fehler (Fehler 450) abgelehnt. Diese Ablehnung erfolgt, wenn der SpamScore größer als 1,0 ist und es sich also mit gewisser Wahrscheinlichkeit um SPAM handelt.
Dieser Score ist unabhängig von der durch Sie eingestellten AntiSpam-Empfindlichkeit und kann NICHT editiert werden.
Da es sich um einen temporären Fehler handelt wird der Absender selbst zunächst noch NICHT informiert.

Jeder reguläre Absendemailserver wird aufgrund des temporären Fehlers (450) innerhalb weniger Minuten (genaue Zeit ist abhängig von der Konfiguration des sendenden Mailservers und kann ggf. bis zu einer Stunde oder länger benötigen) automatisch versuchen, die Mail erneut zuzustellen.

Ein Spammer bzw. gehackter Einwahlrechner, über die die Masse aller Werbemails versendet werden, unternimmt hingegen in einem solchen Falle KEINE erneute Zustellung.
Aufgrund des erneuten Zustellversuches der gleichen E-Mail erkennt unser MailServer, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um KEINEN Spammer, sondern einen regulären MailServer handelt.

Die Absende-IP-Adresse des fremden MailServers wird daher anschliessend für die Dauer von 30 Tagen in die interne Whitelist aufgenommen.

Sendet der gleiche Absender innerhalb dieser 30 Tage eine weitere Mail an Sie, wird die Mail IMMER direkt zugestellt und nicht mehr abgewiesen, auch wenn der SpamScore > 1 ist.
Dieses Prinzip funktioniert zuverlässig und ist bereits sehr umfassend erprobt.

Ihnen entstehen durch die Aktivierung der "PostData-Greylisting-Funktion" keine Nachteile, lediglich wenn es sich bei einer Mail mit gewisser Wahrscheinlichkeit um Spam handelt und Sie von diesem Absender zum ersten Mal eine Mail erhalten, verlängert sich die Mail-Laufzeit ggf. um einige Minuten.
Der normale Mailverkehr mit bekannten Absendern wird durch die 30-Tage-Whitelist nicht beeinträchtigt und Sie gehen praktisch KEIN Risiko von fälschlichen Filterungen (false positives ein).